DSM Antwerpen

antwerpen gruppe hall 2016Workcamp in Antwerpen (Belgien)

Auf dem Sportfeld der Antwerpener Seemannsmission (vom 24. bis 30. April 2016), organisierte die Deutsche Seemannsmission in Kooperation mit “Haus Hall” (Einrichtungen für Menschen mit Behinderung) aus Gescher ihr traditionelles Workcamp.

Sozialarbeiter Holger Balke kam mit seiner Wohngruppe: diesmal mit 16 jungen Erwachsenen.  Sie halfen bei Reparatur- und Verschönerungsarbeiten. Nach einer Woche war der Sportkomplex wieder spielbereit um Seeleute empfangen zu können. Die Sportsaison in Antwerpen ist damit eröffnet!

Foto: DSM Antwerpen

 

 

news vertrag nordkircheNordkirche und Seemannsmissionen unterzeichnen Vertrag

Landesbischof Ulrich: „Die Seemannsmission ist ein gutes Stück Nordkirche“

20.05.2016 | Schwerin/Kiel. Gerhard Ulrich, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), hat heute (20. Mai) gemeinsam mit Vertretern der sechs Deutschen Seemannsmissionen Hamburg-Altona, Hamburg-Harburg, Kiel, Lübeck, Westküste und Rostock den ersten gemeinsamen Vertrag nach Gründung der Nordkirche Pfingsten 2012 unterzeichnet. Der Vertrag gehört zu den rechtlichen Grundlagen, die im Rahmen der Fusion der früheren evangelischen Landeskirchen Mecklenburgs, Nordelbiens und Pommerns vereinheitlicht werden.

Landesbischof Gerhard Ulrich: "Ich freue mich sehr, dass wir heute diesen Vertrag unterschreiben, denn die Seemannsmissionen arbeiten seit langem auf unserem Gebiet. Wir sind die einzige Landeskirche, die von zwei Meeren geprägt wird, einem großen Strom, der Elbe, und der maritimen Industrie, die hier beheimatet ist. Die vielen Häfen in unserer Region sind Wahrzeichen dafür. Die Seemannsmission ist ein gutes Stück Nordkirche."
Interkulturelle Seelsorge für die Seeleute der Neuzeit

Die internationalen und multireligiösen Schiffsbesatzungen, die in den norddeutschen Häfen ankommen, werden von den Mitarbeitern der Seemannsmissionen in interkultureller Offenheit seelsorgerlich kompetent begleitet, so Ulrich weiter. "Das ist eine vorbildliche Willkommenskultur, von der wir alle lernen können. Schon immer sind Seefahrer zu neuen Ufern aufgebrochen. In früheren Zeiten entdeckten sie geografisches Neuland. Heute bewegt sich die Schifffahrt im Neuland internationalisierter und liberalisierter wirtschaftlicher Strukturen. Die Freiheit der Meere scheint sich in eine große Freihandelszone zu verwandeln, in der verantwortliches Handeln neu gelernt und definiert werden muss. Die Seemannsmissionen helfen den Seeleuten angesichts dieser Umbrüche, festen Boden unter den Füßen zu behalten und bieten ihnen einen Hafen für die Seele."

Matthias Ristau, Seemannspastor der Nordkirche: "Die Vereine der Seemannsmission sind für diejenigen da, die sonst leicht übersehen werden: die Seeleute aus aller Welt, die in unseren Häfen zu Gast sind. Damit nehmen die Seemannsmissionen eine Aufgabe unserer Kirche wahr. Es ist sehr wichtig, dass es dafür nun wieder eine rechtliche Grundlage gibt. So können die Vereine und die Kirche ihre bewährte Zusammenarbeit gut fortsetzen."
Begleitung für mehr als 100.000 Seeleute zwischen Rostock und Brunsbüttel

Mit der Deutschen Seemannsmission Rostock ist nun auch der jüngste Verein offizieller Vertragspartner der Nordkirche. Der Vertrag zwischen der Nordkirche und den sechs Deutschen Seemannsmissionen Hamburg-Altona, Hamburg-Harburg, Kiel, Lübeck, Westküste und Rostock hält fest, dass der durch die selbstständigen Vereine geleistete Dienst an den Seeleuten "Lebens- und Wesensäußerung" der Kirche ist. Ein weiterer wichtiger Eckpunkt ist die Verpflichtung der Vereine, das in der Nordkirche geltende Datenschutz- und Mitarbeiterrecht anzuwenden. Dem Vertrag vorausgegangen ist die im April 2016 beschlossene Rechtsverordnung Seemannspfarramt.

Foto: Nordkirche
Der neue Vertrag ist unterzeichnet: Landesbischof Gerhard Ulrich (Mitte) und die Vertreter der sechs Seemannsmissionen sowie eine Abordnung der Ersten Kirchenleitung und des Landeskirchenamtes vor der Seafarer's Lounge in Kiel
 

news containerschiff 7gen"Der Druck steigt"

Der Container hat die Arbeitsbedingungen der Seeleute nach Auffassung der Deutschen Seemannsmission tiefgreifender verändert als das Aufkommen der Dampfschifffahrt. "Container entlasten zwar von körperlicher Arbeit beim Be- und Entladen, steigern aber massiv den Druck, weil alles so viel schneller geworden ist", sagte die Generalsekretärin der Seemannsmission, Heike Proske.

Gesamten Artikel auf welt.de lesen
Foto: Hans-Jürgen Hamann

 

 

news iswan bahriSeemannsmission international - ISWAN

Piracy still an issue - a briefing with Chirag Bahri

ISWAN were proud to host Chirag Bahri at a briefing on piracy on 7th April. Chirag Bahri has worked as the Regional Director for MPHRP's piracy response in South Asia for four years. MPHRP recently became part of ISWAN, and the ISWAN team also answered questions about ISWAN's work supporting seafarers and on the state of piracy today.

Piracy is a complex issue with a major impact on seafarers worldwide. In South Asia the MPHRP team have extra challenges. Although some ship owners and management are supportive, for other seafarers the work of Chirag's team is the only support they receive. Ships have been abandoned by owners when captured in Somalia, and there is not always useful support from the ship management during or after captivity. During a hostage situation, the piracy response team will get in touch with ship management and encourage them to stay in regular and frequent contact with families affected "day by day, minute by minute" says Chirag. "We'll help them sort out gas and electric bills and get access to accounts whilst the seafarer is held captive. We help them retain normal living conditions." When seafarers return from a hostage situation, or from any incident of piracy, counselling and ongoing support is provided. Their lives need "restructuring...they need support from families, friends, society, shipping companies. Sometimes their passports have been taken so we help them get new documents." Working closely with the Ministry of Shipping in India, Chirag works to get documents replaced in a relatively short time. He helps the seafarers move forwards, finding them jobs with shipping companies and getting them back to sea.

Read the complete article on seafarerswelfare.org
Photo: Tom Holmer (L), Chirag Bahri, Andy Winbow (R)
 

krayenkamp aussenSeemannsheim Krayenkamp

Bilanz 2015 und Jubiläum 125 Jahre Seemannsmission in Hamburg

Ein gutes Seemannsheim ist ein Wettbewerbsvorteil der Hafenwirtschaft“

„Über 90 Prozent des Welthandels geht über See, fast 70 Prozent des deutschen Im- und Exports. Bei all dem sind die nicht zu vergessen, die das möglich machen: Die Seeleute. Sie sind die Menschen, die hinter den Zahlen stehen. Sie sind die Türöffner für das Tor zur Welt und zum Welthandel“, so Peschke. Als im Gründungsjahr 1891, also vor 125 Jahren, in Hamburg das „Hülfskomitee“ für die deutsche Seemannsmission gegründet wurde, galt es, „kirchliche und sittliche Notstände“ zu bekämpfen. „Auch wenn das heute nicht mehr zeitgemäß klingt, ist die Arbeit der Seemannsmission am Hafenstandort wie Hamburg nach wie vor gefragt“, sagt Peschke.

Gesamten Artikel auf hafencitynews.de lesen
 

International Seafarer Welfare Awards 2016

Die Nominierungen für die „International Seafarer Welfare Awards“ für 2016 stehen seit dem 20. April fest. Welcher Hafen, welcher Seemannsclub, welche Reederei und welche Persönlichkeit  sich über eine Auszeichnungen freuen dürfen wird im Juni in Manila bekanntgegeben.

Zu den Nominierten zählt Maike Puchert (DSM Hamburg-Harburg), die als Bordbetreuerin im Hamburger Hafen arbeitet. Die Häfen Bremerhaven und Brunsbüttel sind in der Kategorie „Port of the Year“ gesetzt.

 

DSM-Brunsbüttel

Jetzt zum 01.08.2016 anheuern – wir suchen noch einen Bufdi!

brunsbuettel bufdis 2015Foto:Unsere Bufdis Melina, Ibrohim, Gesine und Svea


Zum 01.08.2016 suchen wir eine(n) Bundesfreiwilligendienstleistende(n) – kurz Bufdi – für ein spannendes Jahr!

Du möchtest nach deinem Schulabschluss einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen? Du möchtest dein Schulenglisch in der Praxis ausprobieren? Du hast Lust mit Menschen und vor allem mit Menschen aus fremden Kulturne zusammenzuarbeiten?

Entscheide Dich jetzt für einen Bundesfreiwilligendienst bei der Seemannsmission Brunsbüttel!

Das erwartet Dich:

  • Spannende Schiffsbesuche – jedes Schiff ist anders und der Eingang zu einer neuen Welt
  • Viele schöne Momente in unserem Club
  •  Eine anspruchsvolle Tätigkeit, die dich nach dem Schulabschluss weiter reifen lässt
  • Spannende Einblicke in die Seefahrt
  • Eine eigene Dienstwohnung
  • Ein Taschengeld
  • Und ein nettes Team!

    Weiterlesen...

 

mukran hafenDSM Sassnitz

Seemannsmission wird im Fährhafen auf Rügen eröffnet

Engagierte Sassnitzer haben im Passagierterminal in Mukran einen Anlaufpunkt für Seeleute etabliert.

Für Seeleute soll noch in diesem Monat eine Seemannsmission im Fährhafen Mukran eröffnet werden. Diesen Anlaufpunkt haben Sassnitzer geschaffen, die sich im Verein der Seemannsmission in der Hafenstadt auf Rügen engagieren. Die Fährhafengesellschaft stellte dem Verein dafür kostenfrei Räume im Passagierterminal zur Verfügung, die ehemals für die Zollabfertigung genutzt wurden. Ehrenamtler des Vereins haben die Räume inzwischen renoviert und in ein „Wohnzimmer“ mit Couchgarnitur, kleinem Tresen mit Getränkeausgabe für die im Fährhafen vor Anker gehenden Seefahrer aus aller Herren Länder verwandelt.

Gesamten Artikel auf ostsee-zeitung.de lesen
Foto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Erklärungen zur Situation von Flüchtlingen

Evangelische Kirche in Deutschland

Statement • english
Déclaration • francais
Δήλωση • Ελληνική
Dichiarazione • italiano
Declaración • español

Deutsche Seemannsmission e.V.

Stellungsnahme der Mitgliederversammlung
Opinion of the General Assembly

 

Machine-Translation into:

Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört nicht euch selbst.

1. Korinther 6,19 (Einheitsübersetzung)

festmachen 2016 05Ihr gehört nicht Euch selbst, dieser Satz ist eine Herausforderung, geradezu eine Provokation - in einer Zeit, in der alles um individuelle Rechte und die Wahrung der Privatsphäre der Person geht.

weiterlesen

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

ekd_logo2

 

VDR

logo-header

 

AIS REALTIME DATA for Northern Ports 
  bmfsfj_2
          bmas      

Evangelische Kirche
in Deutschland

Verband
Deutscher Reeder

Seafarers Trust

Vesseltracker.com

Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend

Bundesmininsterium für
Arbeit und Soziales

 Informiert per RSS-Feed

DSM RSS Feed - News im Abo

      

  

 Unsere Homepage im Überblick