• PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Windjammertreffen Antwerpen mit Infostand der DSM

Die DSM Antwerpen war beteiligt in Kooperation mit den Antwerpener Partnern Mission to Seafarers, Sailors’ Society, Apostolatus Maris, Internationales Seemannshaus, Mediport und ITF.

hafenbilder_sail_antwerpen     kruzenstern

Das Windjammertreffen in Antwerpen stand unter dem Zeichen "Long Tall Ship Race 2010" und fand vom 10.-13. Juli 2010 statt. Am Mittwoch 14. Juli vormittags wurde vor Zeebrügge/B der Startschuss für die Etappe nach Aalborg/DK gegeben. Insgesamt nahmen ca. 75 Segelschiffe an dieser Regatta teil, davon 25 Schiffe der A-Klasse (Schiffe über 50 m Länge).

infostand auf der sail in antwerpen     unser stand mit peter ibrahim_klein

Neben vielen Gesprächen und Kontakten mit Besatzungsmitgliedern der Segelschiffe und Besuchern der Windjammerparade (inges. 1 Mio. Besucher während des Wochenendes) wurde auch die Piraterie- Problematik angesprochen. Es konnten über 500 Unterschriften für eine, in der maritimen Welt international breit unterstützte, Petition gegen Piraterie gesammelt werden.

Foto 2: „Kruzenstern aus Russland“, Foto 1: im Vordergrund die "Alexander von Humboldt" (1906), dahinter das russische Schulschiff "MIR" mit 100 Kadetten an Bord, Foto 3: v.l.n.r. Konrad Gürtler, ADiA, mit Stationsleiter Diakon Jörg Pfautsch und Sven Köhler, ADiA, Foto 4: DSM Stand mit Unterstützer Peter Ibrahim. (Fotos DSM Antwerpen).