stade_welcome

Viel mehr fürchtet der Seemann den Verlust seiner Seele. Er hat Angst, sich selbst zu verlieren und aufzureiben in einer Arbeit, die ja eigentlich keine Arbeit im landläufigen Sinne ist, sondern ein Lebensstil, denn die meiste Zeit seines Lebens verbringt der Seemann an Bord.