Weihnachtsbrief

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

weihnachten_12Spenden-Konto 33030
BLZ 210 602 37
EDG Kiel
Spendenbitte 2012 der Deutschen Seemannsmission e.V.

Liebe Leserinnen und Leser,

die Advents- und Weihnachtszeit ist nicht mehr fern. Vielleicht ist diese Zeit im Jahr auch für Sie eine besondere, verbunden mit Wünschen und Erwartungen, unter Umständen auch mit Ängsten? So individuell wir Menschen sind, so unterschiedlich ist die Art und Weise, wie wir diese Zeit verleben: mit vielen oder wenigen Vorbereitungen, mit Innehalten oder Hektik, mit Weihnachtsfeiern im Freundes- und Kollegenkreis oder auch nicht, gemeinsam mit der Familie oder allein – je nach dem.

Wie sieht es bei Seeleuten aus? Sollte es Ihnen nicht möglich sein, im Dezember zu Hause zu sein, heißt das: normaler Alltag im Schichtsystem an Bord, wenig Freizeit, kaum Gelegenheit an Land zu gehen aufgrund kurzer Liegezeiten in den Häfen, eine internationale Besatzung. An Innehalten und Sich-Vorbereiten ist kaum zu denken, und die Familie ist weit weg. Gerade in der Weihnachtszeit wird das Heimweh besonders groß, Telefonate und E-Mails trösten etwas. Man versucht schon, es sich mit den Kollegen nett zu machen und das Fest gebührend zu feiern, doch die Gedanken sind meist daheim und Einsamkeit ist trotz Geselligkeit nicht wegzureden.

In der ganzen Welt gibt es Einrichtungen  -  wie die Seemannsmission, die sich um die Belange von Seeleuten kümmern. Die Deutsche Seemannsmission betreibt 16 Stationen im Ausland. In all diesen Stationen gibt es in der Zeit vor und um Weihnachten herum besondere Aktionen als Zeichen dafür, dass man um das Heimweh der Seeleute weiß und würdigt, was sie tun und worauf sie verzichten. Vielerorts werden hunderte von Päckchen gepackt und an Seeleute verschenkt, manche Besatzungen können sich über gespendete Weihnachtsbäume freuen oder über Einladungen zu einem festlichen Essen in der Seemannsmission. Häufig werden auch Gottesdienste gefeiert. Für Seeleute sind diese Bemühungen an Land eine große Freude und zeigen ihnen, dass nicht nur die Familie an sie denkt und ihnen Gutes will.

Wir wünschen uns Unterstützung für alle tollen Ideen, um Seeleuten eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, die Geschenke, Weihnachtsbäume und Feiern zu finanzieren. Jeder kleine Betrag hilft bei der Umsetzung. Vielen Dank dafür im Voraus!
Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit, so wie Sie sich erhoffen.              

Es grüsst Sie herzlichst zur Adventszeit
Ihre
Heike Proske
Generalsekretärin der Deutschen Seemannsmission e.V.