Weiterbildungs-Seminar für ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeitende


VoBad_Bederkesam 27.09. bis 01.10.2010 fand in Bad Bederkesa das, von Jan Oltmanns und Jörg Moritz geleitetete, Seminar für alle Freiwilligen und Ehrenamtlichen der DSM statt.
Schon direkt nach der Ankunft wurden wir Teilnehmer von der guten Ausstattung und exzellentem Essen der Evangelischen Bildungsstätte überrascht, wo wir untergebracht waren.

 

Dennoch stand das Seminar im Vordergrund, in dem verschiedene Themen im Erfahrungsaustausch oder Rollenspiel zur Sprache gebracht wurden, so z.B. der Umgang mit Seeleuten fremder Kulturen, Regeln an Bord oder die verschiedenen Aufgabenbereiche der DSM. Selbst ein ehemaliger Kapitän hatte die Reise aus Kiel auf sich genommen, um uns einen tieferen Einblick in das Leben auf See zu geben.
Doch auch neben dem offiziellen Teil war das Seminar ein voller Erfolg, da Dank einer bunten Mischung, altersmäßig und kulturell, ein reger Austausch statt fand, und alle die Abende zu nutzen wussten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach diesem Seminar werden alle Teilnehmer wieder ihren gewohnten Arbeiten nachgehen, jetzt aber mit mehr Wissen über die DSM und den Umgang mit Seeleuten, und einer rundum gelungen Woche im Gedächtnis.

Lukas Sawatzki, DSM Amsterdam


 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr  
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr
Hier könnten Sie als  Sponsor genannt werden