SPORTSAISON 2013 in Antwerpen eröffnet

Das Workcamp im Frühjahr ist jedes Jahr der Start für eine neue Sportsaison in Antwerpen. Seeleute können nun wieder jeden Sonntag von 17.00 – 21.00 Uhr relaxen, bewegen und sich mit anderen Besatzungen bei einer Partie Fußball, Basketball, Volleyball oder Tischtennis messen.

ant_workshop_1_13Inzwischen bereits das 34ste WORKCAMP in Antwerpen

In Antwerpen wurde in der Zeit 21. bis 27. April 2013 das 34.ste Workcamp organisiert. Während wir über 30 Jahre lang Teilnehmer aus der evangelischen Jugend Rheinland und Westfalen, Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld und vom CVJM Westfalen in Antwerpen begrüβen konnten, fand das Workcamp dieses Mal bereits zum zweiten Mal mit Teilnehmern vom Haus Hall (Westfalen) statt.
“Zur Stiftung Haus Hall gehören Einrichtungen und Dienste für Menschen mit Behinderung und für Senioren. Sie finden uns im westlichen Münsterland – ...Haus Hall ist eine bischöfliche Stiftung. Das christliche Menschenbild ist die Grundlage unserer Arbeit. Wir gehören zur Caritas und verstehen uns als Teil der Kirche.” (Website Haus Hall)

Es nahmen 17 begeisterte Erwachsene im Alter von 32 – 59 teil. Sie halfen uns bei Reparatur- und Verschönerungsarbeiten auf dem Sportfeld.

Die Gruppe richtete sich auf dem Sportfeld häuslich ein und es wurde vormittags auf dem Sportfeld gearbeitet ( Laub harken, Unkraut jäten, Rasen mähen, kleinere Reparaturen ... ). An den Nachmittagen und am Abend stand das Freizeitprogramm im Mittelpunkt: natürlich wurde die Stadt Antwerpen, das Seemannsheim und der Hafen besucht.

ant_workshop_2_13Uns ist mit dieser Aktion sehr geholfen, denn allein sind wir nicht in der Lage unser Sportfeld zu unterhalten.
Holger Balke (Sozialarbeiter): „Unsere Teilnehmer arbeiten alle in verschiedenen Bereichen unserer Werkstätten und kommen aus dem Bereich ambulantes betreutes Wohnen. Nachdem wir 2012 mit 7 Personen (+2 Betreuer) nach Antwerpen kamen, waren es in diesem Jahr bereits 14 (+3). Die Teilnehmer sind mit viel Spaβ und Begeisterung dabei und diese Woche Antwerpen ist für sie eine attraktive Freizeitaktivität, kostengünstig und abwechslungsreich vom Programm. “

Ein Teilnehmer: „Ich bringe bereits Erfahrung in der Grünpflege mit und es macht mir Spaβ, gemeinsam mit den anderen, hier der Seemannsmission zu helfen. Insbesondere die Hafenrundfahrt und die Altstadt von Antwerpen hat mir besonders gut gefallen.“

Fazit: Für die Teilnehmer war dieses Freizeitangebot ein Renner. Der Arbeitseinsatz für einen guten Zweck, das reizvolle Kulturangebot von Antwerpen und dies alles mit dem maritimen Touch eines Welthafens scheint die richtige Mischung zu sein.

Jörg Pfautsch
(Seemannsdiakon/Antwerpen)



 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr  
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr
Hier könnten Sie als  Sponsor genannt werden