DSM Rostock

Ein neues Herz und einen neuen Geist

„Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ (Hesekiel 36,26). Dieses Wort aus dem Alten Testament möchte uns als Losung durch dieses neue Jahr begleiten und uns motivieren Veränderungen zu wagen.

Der Rückblick auf das vergangene Jahr fällt auch mit weniger guten Erinnerungen an Terror, Gewalt und Krieg in der Welt aus. Ebenso waren Diskriminierungen, Diffamierungen, Herabwürdigungen und die Bedrohung von Leib und Leben an Einzelpersonen und Organisationen an der Tagesordnung. Auch unter Nachbarn kam es zu verbalen Verunglimpfungen durch sogen. Meinungsführern/innen gegenüber Minderheiten von Menschen mit Handicaps, unterschiedlicher sexueller Orientierung, gegenüber Mitmenschen mit anderen Lebensentwürfen und -gewohnheiten. Diese Meinungsführer/innen predigten Intoleranz und beanspruchten für sich aber alle Freiheiten und Toleranz.

Die Jahreslosung für dieses Jahr eröffnet uns die Möglichkeit, ja fordert uns auf, dem Ganzen eine durchgreifende Wendung zu geben. Ist es nicht an der Zeit, allem Populismus und plakativen Reden mit einem neuen Herz zu begegnen? Mit einem höheren Maß an Empathie den Umgang miteinander zu pflegen könnte dieses neue Herz erkennbar werden lassen. Genauer hin zu hören, was eigentlich gemeint ist oder nachzufragen wie es denn zu verstehen sei. Echtes Interesse füreinander wirksam werden lassen, könnte helfen unnötige Missverständnisse zu vermeiden. Diese ersten Schritte könnten dann den in der Jahreslosung zugesagten neuen Geist, der von Herzen kommt, spürbar werden lassen und ermutigen unsere nahe Umwelt und wenn möglich darüber hinaus zu vermitteln, dass Plattitüden uns aus der der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Situation nicht heraushelfen, sondern substanzielles Engagement mit neuem Herz und neuem Geist, also mit Sinn und Verstand. Das wünsche ich uns für dieses neue Jahr.

Denkanstoß von Seemannsdiakon Folkert Janssen


 

Auch so können Sie unsere Arbeit unterstützen ... für jeden Klick erhalten wir einige Cents.

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Machine-Translation into:

Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als erstes: Friede diesem Haus!

Lukas 10,5 (Einheitsübersetzung)

festmachen 2017 02 thumb200

Die Flagge dippen – so grüßen sich Schiffe auf See. Mit dem kurzen Nieder- und Aufholen der Flagge wird gegenseitig Respekt und friedliche Absicht signalisiert. Zur Zeit Jesu grüßten sich Menschen, indem sie sich wechselseitig Frieden wünschten: Friede sei mit Euch! Wir begegnen uns in Frieden und wir wünschen einander Gottes umfassenden Segen.

weiterlesen

DSM bei Facebook

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

ekd_logo2

 

VDR

logo-header

 

AIS REALTIME DATA for Northern Ports 
  bmfsfj_2
          bmas      

Evangelische Kirche
in Deutschland

Verband
Deutscher Reeder

Seafarers Trust

Vesseltracker.com

Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend

Bundesmininsterium für
Arbeit und Soziales

 Informiert per RSS-Feed

DSM RSS Feed - News im Abo

      

  

 Unsere Homepage im Überblick