Deutsche Seemannsmission - Nachlese Kirchentag 2017

Fast die Hälfte aller Stationen am Stand 

Die Deutsche Seemannsmission (DSM) war während des Kirchentages stark vertreten. Ein Informationsstand im Markt der Möglichkeiten und eine Fotoausstellung in der Halle der Musik.

Der Stand am Markt der Möglichkeiten zeigte Seeleute in ihren Alltagssituationen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 14, der insgesamt 32 Stationen weltweit animierten die Besucher*innen Grußkarten an Seeleute zu schreiben und sich über die Arbeit zu informieren. Typische phillipinische Snacks, wie Schweinekrustenchips oder Maisbohnen konnten probiert werden.

Die Chance eine Übernachtung in einem Seemannsheim zu gewinnen wurde rege wahrgenommen. Die Gewinner werden bald feststehen und informiert.

Die Aktion „Grußkarten für Seeleute“ kann auch weitergeführt werden. Z.B. im Rahmen eines Gottesdienstes oder Gemeindefestes. Gerne stellt die DSM Material dafür zur Verfügung ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

kita 2017 01

kita 2017 02Fotos: (oben) Kirchentagsbesucher schreiben Grusskarten an Seeleute, (unten) Unser Stand auf dem MdM

Die DSM Fotoausstellung „Faces of Alexandria“ in der Halle der Musik zeigte 50 Siegerfotos aus einem Fotowettbewerb anlässlich des Jubiläums „55 Jahre Seemannsheim Alexandria“, der von der DSM Station Alexandria in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Alexandria und der Deutschen Botschaft in Kairo veranstaltet wurde. So manch einem Besucher eines Vortrages wurden eventuelle Redelängen durch die schönen Bilder ausgeglichen.

 

Unsere Bankverbindung

Spenden-Konto
Deutsche Seemannsmission e.V.
IBAN: DE70 5206 0410 0006 4058 86
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG, Kiel

Säet Gerechtigkeit und erntet nach dem Maße der Liebe! Pflüget ein Neues, solange es Zeit ist, den HERRN zu suchen, bis er kommt und Gerechtigkeit über euch regnen lässt!

Hosea 10,12 (Lutherbibel)

festmachen 2018 07 thumb200

Vieles liegt weltweit im Argen. Kriege, Verfolgung und die Folgen des Klimawandels zwingen Menschen, sich auf einen ungewissen Weg zu machen und Zuflucht in anderen Ländern zu suchen. Auch in unserem reichen Land leben Menschen in Armut und sehen für sich keine Zukunftsperspektive.

weiterlesen

fair ueber meer 04

Zur Kampagnen-Seite

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr  
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr
Hier könnten Sie als  Sponsor genannt werden