Mit dem ´Schifferklavier‘ und neuen Liedern…

 29.05.2020
rotterdam mareikeZ

Wir bieten hier unten sechs neue Liedtexte und die dazugehörigen Melodien an – zum Mitsingen, Nachlesen, Sprechen und Beten – oder auch zum Download.

Zwischen März und Mai 2020 sind in Rotterdam ein paar neue Lieder entstanden, die in dieser begegnungsarmen Zeit ein Zeichen der Verbundenheit ausgesandt haben – auch mit Seeleuten in aller Welt. Die Liedtexte und Übersetzungen stammen alle von Seemannspastor Jan Janssen. Und die Musik ist von Mareike Ziegler, die schon einige Gottesdienste der Seemannsmission mitgestalten konnte, und nun die Melodien mit ihrem Akkordeon als Tonaufnahmen für uns eingespielt hat.
rotterdam ohne furcht
Bild links: Mareike Ziegler, weiteres von
ihr gibt es unter www.bilderlieder.com
Bild rechts: Claudia Vesterling und Jan Janssen am 17.5.2020 (Rogate) in Den Haag
Wir freuen uns, wenn Sie bei Weiterverwendung die Autor*innen-Angaben deutlich machen und uns ein Belegexemplar und / oder eine kurze Rückmeldung zukommen lassen!
  Gebed voor velen. Behoed toch allen, Heer, U kent hun namen
Text: (NL) Jan Janssen 2020; Melodie: Otto Abeln 1959
 
    Übersetzung zu: Gebet für viele. Behüte, Herr, die ich dir anbefehle (D: Lothar Zenett  
    pdf icon Text
 
  Du, Vater, ewig starker Halt
Text: (D) Jan Janssen 2020; Melodie: John Bacchus Dykes 1860
 
    Übersetzung zu: Eternal Father, strong to save (GB: William Whiting 1860)
bzw.: O eeuw'ge Vader, sterk in macht (NL: Johannes Riemens/ Willem Barnard)
 
    pdf icon Text
 
  Wenn Menschen so allein sein müssen
Text: (D) Jan Janssen, 2020; Melodie: Georg Neumark 1657
 
    („Wer nur den lieben Gott lässt walten“, Ev. Gesangbuch Nr. 369)  
    pdf icon Text
 
  Ohne Furcht. Was treiben wir morgen?
Text: (D) Jan Janssen 2020; Melodie: nach einem Volkslied aus Thüringen um 1800
 
    Satz: Uwe Mahnken 2002  
    pdf icon Text
 
  Van verre. Ook weer vandaag zo‘n zware zee!
Text: (NL) Jan Janssen 2020; Melodie: Andreas Lettau, 2008
 
    Übersetzung zu: Von weitem. Heute mal wieder schwere See! (D: Jan Janssen 2008)  
    pdf icon Text
 
  Nun will der Glaube tragen
Text: (D) Jan Janssen 2020; Melodie: Volkslied
 
    („Nun will der Lenz uns grüßen“)  
    pdf icon Text
 
 

Wird an Bord gebetet? Und was braucht es dazu?

Ab Sonntag, 17. Mai 2020, 10.30 Uhr, gibt es eine Video-Andacht zum Sonntag Rogate zu sehen, zu hören und mitzufeiern - aus den Niederlanden in deutscher Sprache. Sie wird in Zusammenarbeit der Deutschen Gemeinde Den Haag und der Seemannsmission Rotterdam gestaltet von Pfarrer Thomas Vesterling und Seemannspastor Jan Janssen, gemeinsam mit Claudia Vesterling, Gesang, und Johannes Wolf, Lesung. Im Fokus stehen biblische Anregungen zum Gebet, ein Gedankenaustausch und neue Lieder.

Die gemeinsame Video-Andacht finden Sie hier:

rotterdam schiff auf see

 
    21.04.2020

From a distance –
you are in our hearts!

Der Frühling strahlt, als gäbe es überhaupt keine dunklen Wolken. Und der Rotterdamer Hafen scheint zu brummen, als sei gar nichts passiert. Erst unmittelbar am Schiff angekommen ist zu spüren, dass irgendetwas anders ist. Näher heran als bis zur Gangway geht in Zeiten der Virus-Krise nicht. In den Terminals des Rotterdamer Hafens sind keine Bordbesuche erlaubt – und noch bis auf weiteres wird das so sein.
 
Das trifft die Seeleute, die ihren Alltag sowieso schon in großer Isolation erleben, besonders hart. Oft sind die Begegnungen z.B. mit den Freiwilligen der Seemannsmission die einzige Gelegenheit für etwas Austausch über den Horizont ihrer Arbeit und über die Reling ihres Schiffes hinaus. Nicht nur, um Telefonkarten, Zeitungen und kleine Besorgungen zu erhalten. An Landgang ist nicht mal zu denken. Ja, der Hafen funktioniert – was das Lotsen, Löschen und Laden betrifft. Dank der Menschen, die dort für unsere Versorgung weiterarbeiten.

  rotterdam gangway
rotterdam janssen  

Aber wie steht es um ihr alltägliches Leben dort? Sorge und Ungewissheit machen mächtig Druck auf‘s Hirn – und im Herzen. Zumal zuhause für ihre Familien und Freunde kein solches Gesundheitssystem wie in Mitteleuropa da ist. Gut, wenn manche Crewmitglieder untereinander aufmerksam sind oder für entspannende Augenblicke im Miteinander der Crew gesorgt werden kann. Aber oft sind nicht einmal ihre geringen Freizeitmöglichkeiten an Bord aufgrund der auch dort geltenden Abstandsregeln möglich. Die Frage, wie es mit ihren Verträgen und mit den wirtschaftlichen Bedingungen weitergeht, drückt außerdem heftig auf die Stimmung.

Wenigstens für einen kurzen Talk von der Kade aus über die Gangway hinweg schaut Seemannspastor Jan Janssen hier im April vorbei. Und wieder ist die Freude groß, ganz gleich wie klein das Zeichen des Aneinander-Denkens ist. Vielleicht nur von weitem – und doch: Ihr seid in unseren Herzen! „Blessings to you!“

     
 

Große Freude – diesmal in rot!

Geschenkcontainer für Seeleute und andere Seeleute haben Tag für Tag zu Tausenden mit ihnen zu tun. Und wissen oft kaum, was sie da alles auf ihren Schiffen transportieren.

Die Deutsche Seemannsmission Rotterdam verpackt ihre kleinen Weihnachtsgrüße in Containern und bringt sie an Bord.

Diesmal ist er rot und trägt zweisprachig wieder die Botschaft der Engel für die Hirten (Lk 2,10):

GREAT JOY THAT WILL
BE FOR ALL THE PEOPLE!

rotterdam 11 19 01

GROSSE FREUDE, DIE ALLEM
VOLK WIDERFAHREN WIRD!

Die „süße“ Verpackungsaktion mit den Freiwilligen sorgt für ein kleines Containerterminal im Büro der DSM.

Wer unsere Besuche an Bord unterstützen will und damit Menschen eine Freude macht, die Weihnachten nicht zuhause feiern können, kann leere Container bei uns bestellen – zum Selberbauen! Und um andere Menschen mit einer originellen Geschenkbox zu überraschen. So geht die Weihnachtsbotschaft zusammen mit einem Hinweis auf den massenhaften Seehandel und auf die Seeleute, die diesen Dienst tun.

rotterdam 11 19 02
rotterdam 11 19 03

   Für einen Container bitten wir um eine Spende
   von 3,00 € plus Porto.

   Wer mehr als einen bestellt, hat dagegen keinePortokosten

   Deutsche Seemannsmission Rotterdam
   Nachtegaal 40
   NL-3191 DP Rotterdam-Hoogvliet


   Tel:     0031 653 880 666    
   Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.     
   IBAN:     NL64 ABNA 0500 7991 56

rotterdam 11 19 04
   
   
 

Staffelübergabe an das neue Team in Rotterdam

02.09.2019

rotterdam team 18 19

Mit dem 1. September beginnt ein neues Jahr im Internationalen Jugendfreiwilligendienst (IJFD). Beim Vorbereitungsseminar in Bremerhaven noch im August trafen sie die bisherigen Rotterdamer Freiwilligen Talisa und Malte und konnten sich über ihre Erfahrungen austauschen.

An einem sonnigen Spätsommertag wurden die beiden „Neuen“ Hedda und Konny nun in Rotterdam von Stationsleiter Jan Janssen willkommen geheißen. Nach einer ersten Orientierungsphase steht vor allem das Kennenlernen und Zurechtfinden im größten Hafens Europas auf dem Programm, um dort Bordbesuche durchzuführen, die dem Wohl der Seeleute dienen. Nun bringen auch diese beiden jungen Leute eine große Portion Vorfreude und Spannung auf die neuen Aufgaben mit.

„Van harten welkom in Rotterdam!“

rotterdam ijfd gruppe 19rotterdam hangar

 

Seite 1 von 2

Merkblätter der DSM
zum Corona-Virus

cover handlungsempfehlung cover merkblatt
Handlungs-
empfehlung
Merkblatt Mund- und  Nasen-Bedeckung
Zum Lesen / Dowload Abbildung anklicken

Bündnis: United4Rescue

united4rescue logo
Zur Bündnis-Seite
 
powered by vesseltracker.com

 con info  Unsere Arbeit unterstützen:

Evangelische Kirche in Deutschland logo vdr

logo seafarers trust

 

Vesseltracker  logo bmfsfj     logo bmas     logo bg verkehr  
 Evangelische Kirche
 in Deutschland
 Verband
 Deutscher Reeder
 ITF-Seafarers Trust
 Vesseltracker.com
 Bundesministerium für
 Familie, Senioren,
 Frauen und Jugend
 Bundesministerium für
 Arbeit und Soziales
 Dienststelle
 Schiffssicherheit
 BG Verkehr